Verkehrs­simulation A14/L46

Im Spannungsfeld Autobahn A14 und Landesstraße L46 soll in Hohenems ein Betriebsgebiet entwickelt werden. Von den insgesamt rund 19 ha sind ca. 8 ha aufgrund der zahlreichen Hochspannungsleitungen nur mit Einschränkungen zu bebauen. Von den Straßenerhaltern ASFINAG und Land Vorarlberg ist nur eine Zustimmung zu erhalten, wenn die derzeit unbefriedigende Verkehrssituation gelöst wird.

Die derzeitige Lösung mit dem Anschlussstellenkreisel an der L46 und dem Kreisverkehr an der L203 führt zu Rückstauerscheinungen bis auf die Autobahnrampen, die in den Spitzenstunden fallweise sogar bis auf die Verzögerungsspuren auf der A14 reichen. Dies stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar.

Da bei allen untersuchten Varianten immer mehrere Knoten zusammenwirken und sich gegenseitig beeinflussen, wurde nicht nur auf eine Leistungsberechnung vertraut, sondern der Verkehrsablauf mit einer Mikrosimulation von unserem Büro in Feldkirch überprüft.

Mikrosimulation Betriebsgebiet Hohenems